Selbstbewusstsein steigern

Kennen Sie das auch, sie sehen eine Person vor 1000 Leuten sprechen und denken sich. Boah das würde ich mich nie trauen, dafür habe ich nicht genug Selbstbewusstsein. Doch woran liegt das genau. Woher kommt diese Stimme, die einem Angst macht.

Dicker Penis

Naja grundsätzlich ist es etwas gutes, denn es soll uns vor Gefahren schützen, doch heutzutage lauert um der Ecke meistens kein gefährliches Raubtier mehr. Wie es noch vor einigen 1000 Jahren war. Jedoch blieben bei uns diese Gedanken fest im Kopf. Doch keine Angst du kannst dagegen etwas unternehmen und ich werde dir auch genau verraten was. Beziehungsweise, was mir genau geholfen hat.

Mein erster Tipp nennt sich „Persönlichkeitsentwicklung„, ja richtig gehört Persönlichkeitsentwicklung. Was meine ich damit genau. Damit meine ich ließ einfach mehr Bücher. Was mir damals sehr geholfen hat war „Die Macht des Unterbewusstseins“, dieses Buch hat mir gezeigt, wie stark unser Unterbewusstsein uns einschränkt. Falls wir glauben, wir werden uns gleich auf der Bühne blamieren, dann wird das auch sehr wahrscheinlich passieren. Falls wir jedoch an uns glauben und uns einreden, dass wir es schaffen werden. So besteht die große Wahrscheinlichkeit, dass du es ganz locker hin bekommst. Was mir auch einige Bücher gezeigt haben ist, dass man nicht so viel acht drauf geben soll, was andere von dir denken. Falls du darauf achtest was andere Menschen von dir Denken, dann gibst du automatisch deine Macht an andere ab.

Mein zweiter Tipp nennt sich „Phallosan Forte“. Dieser Tipp eignet sich nur für Männer die mit ihrem Penis unzufrieden sind. Klicke hier für weitere Informationen. Laut einer Umfrage finden sich 80% der Männer selbstbewusster mit einem größerem Penis. Das zeigt uns, dass der Penis eigentlich eine sehr große Rolle spielt, wie selbstbewusst sich man fühlt. Auf das Produkt möchte ich jetzt nicht weiter eingehen, deshalb schaue es dir einfach mal an.

Mein dritter Tipp ist eine Übung, die du nach dem Lesen mal zu Hause in Ruhe anwenden solltest.

Bei dieser Übung schreibst du konkret dein Problem auf. Zum Beispiel „Ich habe Angst mich vor der Klasse während eines Vortrags zu blamieren“. Danach schreibst du alle schlimmen Punkte auf die passieren könnten und gehst sie in deinem Kopf durch. Dabei wird dir auffallen, es ist gar nicht so schlimm. Den die bessere Note ist dir das ganze Wert. Diese Übung kannst du auf alles anwenden, was dir Probleme bereitet.